Die Vorteile der Gründung einer panamaischen Gesellschaft für Immobilienbesitz

Lassen Sie uns die Vorteile der Gründung einer panamaischen Gesellschaft für den Immobilienbesitz erkunden – eine verlockende Aussicht für Investoren, Expats und Rentner gleichermaßen. Da die Anziehungskraft internationaler Immobilieninvestitionen weiter wächst, erscheint Panama als Leuchtturm der Gelegenheit und bietet eine Vielzahl von Vorteilen für diejenigen, die einen festen Stand im Markt etablieren möchten. In diesem Artikel tauchen wir in die Grundlagen panamaischer Unternehmensstrukturen ein und decken die strategischen Vorteile auf, die sie für Immobilienbesitzvorhaben bieten. Von vorteilhaften Steueranreizen bis hin zu vereinfachten rechtlichen Verfahren, entdecken Sie, warum die Gründung einer panamaischen Gesellschaft der Schlüssel sein könnte, um Ihre Immobilieninvestitionsziele zu erreichen. Begleiten Sie uns, während wir durch die Feinheiten des panamaischen Gesellschaftsrechts navigieren und die Fülle von Vorteilen enthüllen, die auf versierte Investoren in diesem dynamischen Markt warten.

 

  1. Die panamaische Gesellschaft: Ein Überblick
  2. Vorteile der Nutzung einer panamaischen Gesellschaft für den Immobilienbesitz
  3. Gründung einer panamaischen Gesellschaft
  4. Fazit

 

 

Die panamaische Gesellschaft: Ein Überblick

Die “Sociedad Anónima” (S.A.), oder panamaische Gesellschaft, zeichnet sich durch ihre Anpassungsfähigkeit, Vertraulichkeit und unkomplizierte Verwaltung aus, was sie für Investoren, Auswanderer und Rentner, die am Immobilienbesitz interessiert sind, attraktiv macht. Diese Rechtsstruktur wird nach den Bestimmungen des panamaischen Gesetzes Nr. 32 von 1927 gebildet, das es sowohl Einzelpersonen als auch Körperschaften ermöglicht, Unternehmen ohne Einschränkungen hinsichtlich der Nationalität oder des Wohnsitzes zu gründen. Die Gesetzgebung zielt darauf ab, Geschäftsvorhaben, Investitionsbemühungen und den Schutz von Vermögenswerten zu unterstützen, wobei die Vorteile von Privatsphäre und Steueroptimierung hervorgehoben werden.

Eine panamaische Gesellschaft ist mit folgender Struktur organisiert:

  • Aktionär: Nach der Gründung muss mindestens ein Aktionär, ob eine Einzelperson oder eine Geschäftseinheit, vorhanden sein, um die Ausgabe einer Aktie im Wert von 100 $ zu erhalten.
  • Direktoren und Beamte: Die Gesellschaft verlangt mindestens drei Direktoren, die für die Unternehmensführung verantwortlich sind und aus einem Präsidenten, einem Sekretär und einem Schatzmeister bestehen. Diese Direktoren können jeder Nationalität angehören und müssen nicht in Panama ansässig sein. Zusätzlich muss die Gesellschaft Beamte für den täglichen Betrieb benennen, wobei eine Überschneidung zwischen den Rollen von Direktor und Beamtem möglich ist.
  • Wohnsitzagent/registrierter Agent: Jede eingetragene panamaische Gesellschaft muss einen Wohnsitzagenten ernennen, der entweder ein Anwalt oder eine Anwaltskanzlei im Land sein kann, um sie in rechtlichen Angelegenheiten zu vertreten.
  • Aktienkapital: Typischerweise beläuft sich das genehmigte Aktienkapital auf 10.000 $, aufgeteilt in 100 Stammaktien mit Stimmrecht, jede im Wert von 100 $. Zusätzlich ist die Ausgabe von Aktien ohne festgelegten Nennwert und Inhaberaktien erlaubt, mit der Bedingung, dass Inhaberaktien von einem Wohnsitzagenten oder zugelassenen Einrichtungen wie einer Bank, einer Treuhandgesellschaft oder einer Trustgesellschaft verwahrt werden müssen.

 

Vorteile der Nutzung einer panamaischen Gesellschaft für den Immobilienbesitz

Die Nutzung einer panamaischen Gesellschaft zum Halten von Immobilien bietet zahlreiche strategische Vorteile und wird daher von Investoren, Auswanderern und Rentnern, die Immobilien in Panama suchen, bevorzugt. Im Folgenden erörtern wir die Vorteile der Verwendung einer panamaischen Gesellschaft:

 

  1. Vermögensschutz und Vertraulichkeit: Sollte es zu rechtlichen Auseinandersetzungen gegen eine Einzelperson kommen, bieten durch eine Gesellschaft gehaltene Immobilien in der Regel einen Schutzschild, da die juristische Person die Vermögenswerte besitzt, nicht die Einzelperson. Dies schafft eine Schutzbarriere für die Vermögenswerte des Eigentümers. Zudem garantieren Panamas strenge Datenschutzvorschriften die Anonymität der Eigentümer der Gesellschaft und bieten so ein zusätzliches Maß an Sicherheit und Vertraulichkeit im Immobilienbesitz.

 

  1. Erbschaftsplanung und Nachfolgevorteile: Die Nutzung einer Gesellschaft vereinfacht den Übergang des Immobilienbesitzes nach dem Tod des Eigentümers. Im Gegensatz zum Einzelbesitz, der in Panama ein öffentliches und oft langwieriges Nachlassverfahren mit sich bringt, kann eine durch eine Gesellschaft gehaltene Immobilie schnell und privat auf Erben oder bestimmte Personen durch die Übertragung von Gesellschaftsanteilen übergehen. Diese Methode reduziert erheblich den Zeit-, Kosten- und Komplexitätsaufwand, der mit der Erbschaft verbunden ist.

 

  1. Betriebliche Flexibilität: Gesellschaften haben die Fähigkeit, schnell Verträge abzuschließen, Investitionen zu verwalten und Transaktionen in Bezug auf die Immobilie auszuführen. Diese Anpassungsfähigkeit umfasst auch das vereinfachte Management von Immobilienverkäufen, -vermietungen oder anderen betrieblichen Anpassungen und eliminiert die Notwendigkeit komplizierter rechtlicher Verfahren. Zudem erhöht die Fähigkeit, Versammlungen abzuhalten und Entscheidungen aus der Ferne zu treffen, die betriebliche Effektivität.

 

  1. Steuereffizienz: Panama folgt einem Territorialsteuersystem, was bedeutet, dass im Ausland erzieltes Einkommen im Land nicht besteuert wird. Für panamaische Gesellschaften erstreckt sich diese Befreiung auf Einkünfte oder Kapitalgewinne aus internationalen Geschäften oder Investitionen, einschließlich im Ausland gehaltenem Eigentum. Diese Regelung bietet erhebliche steuerliche Vorteile, insbesondere für Investoren, die in globale Immobilienprojekte involviert sind.

 

  1. Keine Beschränkungen für ausländischen Besitz: Eine ausländische Person kann 100 % der Anteile an einer panamaischen Gesellschaft besitzen, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit oder ihrem Wohnsitzstatus. Panamas Vorschriften legen keine Beschränkungen für den Besitz von Immobilien durch Ausländer fest, auch wenn sie über Gesellschaften gehalten werden. Diese Politik gewährt internationalen Investoren und Auswanderern die gleichen Rechte wie lokalen Investoren und ermöglicht ihnen den Erwerb von Strand- und ländlichen Immobilien ohne Einschränkungen, ein Privileg, das in anderen Ländern für ausländische Personen oft eingeschränkt oder verboten ist.

 

 

Gründung einer panamaischen Gesellschaft

a. Anforderungen für die Gründung

Hier ist eine kurze Zusammenfassung aller Anforderungen, die Sie erfüllen müssen, bevor Sie mit dem Registrierungsprozess fortfahren:

  • Drei potenzielle Firmennamen
  • Namen und Details der Aktionäre
  • Zweck der Gründung / beabsichtigte Aktivitäten
  • Betriebsdauer (definierter Zeitraum oder unbefristet)
  • Stammkapital
  • Zuweisung von Nennaktien unter den Aktionären
  • Angaben zu mindestens 3 von Würdenträgern nominierten Direktoren, einschließlich ihrer Namen und Adressen
  • Name und Adresse des Ansässigkeitsvertreters

 

b. Best Practices

Die Gründung einer panamaischen Gesellschaft für den Erwerb von Eigentum beinhaltet einen methodischen Prozess, der Flexibilität, Privatsphäre und steuerliche Vorteile bietet. Unten finden Sie eine detaillierte, Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Gründung Ihrer eigenen panamaischen Gesellschaft:

 

  1. Wählen Sie einen rechtlichen Vertreter: Ihr erster Schritt beinhaltet die Wahl eines rechtlichen Vertreters in Panama, in der Regel eine erfahrene Anwaltskanzlei, die auf Gesellschafts- und Immobilienrecht spezialisiert ist. Diese Entität wird Sie durch das Gründungsverfahren navigieren und die Einhaltung lokaler Gesetze und Vorschriften gewährleisten.

 

  1. Wählen Sie einen Firmennamen: Sie müssen bis zu drei Firmennamen zur Validierung vorschlagen, wobei Sie deren Einzigartigkeit und die Abwesenheit einer früheren Verwendung sicherstellen. Der gewählte Name sollte einen Unternehmenszusatz wie Inc., Corp. oder S.A. enthalten, um sein rechtliches Rahmenwerk zu kennzeichnen.

 

  1. Erstellen und Ausführen der Gründungsurkunde: Die Gründungsurkunde dient als grundlegendes rechtliches Instrument für Ihre Gesellschaft. Sie legt die Ziele des Unternehmens, das Stammkapital, den Vorstand und andere kritische Elemente der Unternehmensführung fest. Dieses Dokument muss vorbereitet, von den Abonnenten (die auch als Erstaktionäre dienen können) unterschrieben und anschließend in Panama notariell beglaubigt werden.

 

  1. Registrierung im öffentlichen Register: Nach der Notarisierung der Gründungsurkunde erfolgt das Verfahren der Eintragung der Gesellschaft im panamaischen öffentlichen Register. Diese formelle Eintragung hat eine große Bedeutung für die rechtliche Gründung Ihrer Gesellschaft.

 

  1. Sicherung einer Steueridentifikationsnummer: Nach der Eintragung ist Ihre Gesellschaft verpflichtet, eine Steueridentifikationsnummer (RUC) von der Generaldirektion für Einnahmen Panamas zu sichern. Dieser Identifikator ist unverzichtbar für steuerliche Angelegenheiten und alle finanziellen Transaktionen.

 

  1. Eröffnung eines Firmenbankkontos: Die Eröffnung eines Firmenbankkontos, sei es in Panama oder anderswo, um den betrieblichen Anforderungen Ihrer Gesellschaft gerecht zu werden, ist ein wesentlicher Prozess im Management der Finanzen Ihrer Gesellschaft. Zusätzliche Dokumentation kann erforderlich sein, und die Einhaltung der KYC-Richtlinien (Know Your Customer) der Bank ist wesentlich.

 

  1. Beantragen Sie die notwendigen Genehmigungen oder Lizenzen: Wenn Ihre Gesellschaft bestimmte Arten von Geschäftsaktivitäten in Panama durchführen plant, ist es wesentlich, die erforderlichen Genehmigungen oder Lizenzen zu sichern. Dies ist besonders wichtig für kommerzielle Entwicklungsprojekte oder jegliche Geschäftsoperationen innerhalb Panamas. Stellen Sie zusätzlich sicher, dass Sie jährliche Verpflichtungen erfüllen, einschließlich der Zahlung der jährlichen Franchise-Steuer und der Aktualisierung der Unternehmensunterlagen. Regelmäßige rechtliche Prüfungen können dabei helfen, die Einhaltung der panamaischen Gesetze durch die Gesellschaft zu gewährleisten und ihren fortlaufenden guten Stand zu sichern.

 

Fazit

Zusammenfassend bietet die Einrichtung einer panamaischen Gesellschaft für den Immobilienbesitz eine lukrative Möglichkeit für Investoren, Expats und Rentner, die ihr Portfolio diversifizieren möchten. Mit seinen günstigen Steueranreizen und vereinfachten rechtlichen Verfahren bietet Panama einen strategischen Vorteil auf dem internationalen Immobilienmarkt. Von Vermögensschutz bis zu finanzieller Flexibilität sind die Vorteile der Gründung einer panamaischen Gesellschaft offensichtlich. Wenn Sie Ihre Reise in die Immobilieninvestition beginnen, denken Sie an den Reichtum der Möglichkeiten, der innerhalb Panamas dynamischem Markt auf Sie wartet. Nutzen Sie die Vorteile panamaischer Unternehmensstrukturen und ergreifen Sie das Potenzial für Erfolg in Ihren Immobilienbesitz-Unternehmungen.

Teile diesen Artikel!

Ähnliche Artikel

Panama vs. Kolumbien für Expats

Panama vs. Kolumbien für Expats

Entdecken Sie Ihr perfektes Auswandererparadies: Panama oder Kolumbien? Abenteuer, Karriere, Kultur – beides bietet alles. Tauchen Sie ein in unseren spannenden Leitfaden, der Klima, Gesundheitswesen,

Mehr lesen »

Brancheneinblicke durch Experten

Folge uns auf Social Media und bleibe auf dem Laufenden!

Verpassen Sie keine exklusiven Inhalte, neuesten Angebote und Updates, indem Sie uns in den sozialen Medien folgen. Verbinden Sie sich mit uns auf Facebook, Twitter und Instagram, um immer auf dem Laufenden zu bleiben mit den neuesten Entwicklungen in der Welt der Immobilien und Kryptowährungen!

Am beliebtesten
Interessant
Erkunden Sie
×